Meine Erfahrung mit dem Broker BDSwiss

Besonderheiten der BDSwiss Plattform

Gedanken über die Broker auswählen, um die höchsten Optionen trading-Ergebnisse zu erzielen? Wir würden uns freuen, Sie mit allen wesentlichen Funktionen zu präsentieren, was jeder seriöse Broker besitzen muss. Erstens, und vielleicht am wichtigsten ist, muss Ihr vorzuziehen Broker bekräftigen Sie ihre gesetzlichen Rechte um binäre Optionen trading-Dienstleistungen bereitzustellen. Nämlich, sollten Sie einen Makler mit einer proprietären Handelsplattform TradeBlitz24 voll gesichert und geschützt werden, auswählen, so dass Sie in den Optionen trading ohne Angst oder Zweifel Tauchen konnte.
Als ein perfektes Beispiel sollten wir Sie mit BDSwiss vertraut gemacht.
In der Tat hat diese Maklerfirma enorme Klientel, mit binären Optionen trading Services für Händler aus der ganzen Welt entwickelt. Es ist äußerst attraktiv für den Grund des Seins ideal geschützt und von den folgenden Behörden: CySEC und der BaFin, gewährleisten maximale Sicherheit der Kundeneinlagen zu allen Zeiten.
Ihre Exzellenz steht, perfekte binäre Optionshandel Bedingungen zu bieten. Mit BDSwiss können Sie to400 % Auszahlungen vornehmen, während mit “One Touch”-Prämiengeschäft Werkzeug investieren.

BDSwiss-Trading-Plattform

BDSwiss bietet, dass proprietäre Handelsplattform TradeBlitz24die neuesten Innovationen für erfolgreichen Handel mit binären Optionen beinhaltet. Darüber hinaus können Sie problemlos jeden Handel verarbeiten, verwenden die BDSwiss Handel Signale, vorbereitet für Ihre Bequemlichkeit der zuständigen Finanzmarktaufsichtsbehörde Analysten wie der HandelPro zum Beispiel.
BDSwisss Trading Plattform für sich selbst zu erforschen und Schlussfolgerungen zu ziehen. BDSwiss bietet ihren Anlegern mehr als 100

Finanzinstrumente zum Handel:

• Top Rohstoffe: Gold, Silber, Öl, Erdgas, Mais, Weizen, Kupfer.
• Beliebte Währungspaare: EUR/USD, USD/JPY, EUR/JPY, AUD/USD, GBP/USD, USD/CAD, AUD/JPY, GBP/JPY und mehr.
• Die profitabelsten Bestände: Google, Amazon, IBM, Apple, MCD, Intel, Facebook und mehr.
• Oberste Indizes: DUBAI, DAX30, TA25 und vieles mehr.
Darüber hinaus macht die BDSwiss-Plattform es einfach und leicht zugänglich für den Handel, mit den präzisesten Handel Instrumenten:
• Quick-Optionen: exklusive Handel Werkzeug; können Sie innerhalb von 30 Sekunden (von Anfang bis Ende) einen Handel abschließen. Enthalten andere Zeitrahmen zur Verfügung, um Ihren Handel zu treiben: 60 Sekunden, 5 Minuten, 10 Minuten, 30 Minuten und 60 Minuten Zeit Schritten.
• High/Low-Optionen: die einfachste und bequemste trading-Werkzeug. Alles, was der Händler erforderlich ist, zu tun, ist zu entscheiden, ob einen “Aufruf” nehmen, oder “Put” position bezüglich des zugrunde liegenden Finanzinstruments, die er wählt, Handel mit.
• Im Bereich Optionen: attraktive Funktion, der Anleger ermöglicht zu bestimmen, ob ein Preis der ausgewählten Anlage in einem bestimmten Bereich vor dem Ablaufzeitpunkt oder nicht bleibt.
• One-Touch Optionen: alles was Sie brauchen, zu tun, wenn Sie sich entscheiden, den Handel mit diesem Tool ist eine bestimmte Position wählen, die das Finanzinstrument stattfinden wird. (Bis zu 400 % Auszahlungen).

Einzahlung & Auszahlungsoptionen

BDSwiss hat am meisten bequem und einfach Anzahlung und Auszahlungsmethoden erfolgreich umgesetzt.
Daher wird es besonders einfach, führen alle Finanzverfahren, mit Credit/Debit Card Zahlungen, Skrill, Banküberweisung, Webmoney, Western Union und CashU mindestens $250 und Auszahlungen Ihr Geld in ein paar Tagen.

High Low Options Handel für Anfänger

High Low Options Handel für Anfänger

Binäre Optionen bereichern den Finanzmarkt erst seit kurzem. Bis zum Jahr 2008 war der Handel mit binären Optionen nicht für private Anleger möglich. Jetzt ist der Markt nahezu überflutet mit Anbietern.
Das System der binären Optionen ist im Prinzip immer das selbe: Der Anleger setzt eine gewisse Summe auf den Verlauf eines Kurses von Vermögenswerten. Nach dem Ablauf eines Zeitraumes kann der Anleger sein Geld entweder vervielfachen aber auch nahezu verlieren. Dieses grundlegende Prinzip wird in mehreren Varianten angeboten.

Da eine große Zahl von Brokern, also Anbietern von binären Optionen, auf den Finanzmarkt störmten, mussten sie sich einzigartige Formen der Optionen einfallen lassen, um sie für die Anleger attraktiver zu gestalten. Dies ist den Brokern auch gelungen und somit finden sich heute verschiedene Möglichkeiten, wie Anleger mit binären Optionen ihr Geld vermehren können.

High-Low Optionen

Die High-Low Option ist dabei die einfachste Möglichkeit, Geld in Optionen anzulegen und gehört damit zu den klassischen binären Optionen. Inzwischen haben sich für diese Option bereits verschiedene Namen herausgebildet. So wird sie oftmals auch als Put-Call Option oder im Deutschen als Auf-Ab Funktion bezeichnet. Im Grunde geht es hierbei darum in einem gewissen Zeitraum zu spekulieren, ob ein Basiswert im Vergleich zu einem vorher definierten Kurs steigt oder fällt.

Die mögliche Rendite liegt bei etwa 80 Prozent der eingesetzten Summe. Setzt man also 1000 € auf einen Vermögenswert, wie zum Beispiel Öl, dann erzielt man beim Gewinn 1800 €. Verliert man dagegen, dann hat man in der Regel lediglich noch 10 Prozent seines Einsatzes, hier also 100 €. Die Gewinn- und Verlustraten liegen aber je nach Broker, Art der Option und Vermögenswert unterschiedlich.

High-Low Optionen in der Theorie

Die High-Low Option eignet sich vorwiegend dann, wenn der Kursverlauf eines Vermögenswertes relativ sicher ist. Daher sollte man beispielsweise nicht auf Gold spekulieren, wenn deren Basiswert ständig fällt und wieder steigt. Außerdem ist es ratsam, den Verlauf des Marktes näher zu betrachten, vielleicht sogar über mehrere Wochen zu verfolgen, um den Kursverlauf sicher vorherzusagen. Dabei ist es nicht empfehlenswert den Kurs entgegen seines “natürlichen” Verlaufs vorherzusagen.

Ein relativ sicherer Kurs wird nicht plötzlich eine komplett andere Richtung einschlagen. Als nächstes muss der Zeitraum bestimmt werden, innerhalb dessen der Kursverlauf geschätzt wird. In der Regel liegt dieser zwischen 15 Minuten und einer Stunde. Je nach Broker sind die Zeiten verschieden.
Die Periode kann sich andererseits auch über mehrere Wochen hinziehen. Die High Option funktioniert wie folgt: Der Anleger muss zu Beginn der Periode festlegen, dass der jeweilige Vermögenswert steigen wird.

Dann muss die festgelegte Zeit abgewartet werden. ist sie abgelaufen, so zeigt sich ob der Anlger gewonnen oder verloren hat. Ist der Kurs im Vergleich zum Basiswert tatsächlich gestiegen, so wird die Investitionssumme ca. um 80 Prozent vermehrt. Die Low Option hingegen ist das Gegenteil. Vor Ablauf der Periode legt der Anleger den Fall des Kurses fest. Nach Ablauf der Zeit wird sich wiederum zeigen, ob der Anleger richtig spekuliert hat.
Ist der Kurs tatsächlich gesunken, dann vermehrt sich wiederum sein Geld. Andernfalls verliert er bis auf 10 Prozent alles seiner gesetzten Summe.

Aktueller Kurs der deutschen Rohstoffaktie. (Stand März 2016)

Aktueller Kurs der deutschen Rohstoffaktie. (Stand März 2016)

Die High Option entspricht hierbei der Call Option und Put Optionen sind das selbe wie die Low Optionen.

Wie sieht die Praxis aus?

In der Theorie ist diese Art von binären Optionen relativ einfach nachzuvollziehen. In der Praxis gestaltet sich der Handel mit High-Low Optionen auch nicht schwieriger. Zunächst muss ein Broker ausgesucht werden. Dabei sollte darauf geachtet werden, welche Optionen die Broker anbieten und wie hoch die Renditen sind. Ein Broker ist die Plattform BDSwiss über die auch Nachgefragt vor kurzem berichtete.

Nach der Anmeldung wird dem Anleger ein Kosto eingerichtet. Nun hat er Zugriff auf das System. Will der Anleger nun auf binäre Optionen setzen, muss er zunächst die Option auswählen, in diesem Fall die High-Low-Option. Dann wird die Aktie oder der Rohstoff gewählt, (So steht die Rohstoff Aktie derzeit) auf den spekuliert werden soll. Dann wird vom Broker in der Regel der Zeitraum vorgegeben und der Anleger muss nun nur noch die anzulegende Summe eingeben, auswählen, ob er eine High- oder Low-Option will und auf “kaufen” klicken.

Die Höhe der möglichen Rendite wird im Vorfeld angegeben. Der Anleger muss nun die vorgegebene Zeit abwarten und kann den Verlauf des Kurses meist anhand einer Grafik verfolgen. Die High-Low Option ist vor allem für Einsteiger eine gute Möglichkeit, Erfahrungen mit binären Optionen zu sammeln.